Der beste Zeitpunkt

Eine kieferorthopädische Behandlung – und damit die Korrektur von Zahn- und/oder Kieferfehlstellungen – wird zumeist in der Phase des Zahnwechsels begonnen, da noch genügend Wachstumspotential vorhanden ist. Dadurch lassen sich Kiefer und Zähne leichter in die optimale Stellung bewegen.

Frühzeitige Beratung beim Kieferorthopäden für besten Behandlungserfolg

In bestimmten Fällen können kieferorthopädische Behandlungen bereits im Kindergarten- oder Vorschulalter notwendig sein. Unsere Fachzahnärzte empfehlen deshalb, spätestens zum Zeitpunkt der Einschulung einen Kieferorthopäden aufzusuchen und mit ihm den idealen Beginn einer eventuell notwendigen Behandlung abzustimmen. Eine Überweisung durch den Zahnarzt ist nicht erforderlich.

Kieferorthopädische Behandlung in jedem Lebensalter

Auch im Erwachsenenalter gibt es noch viele Möglichkeiten für eine erfolgreiche kieferorthopädische Behandlung. Denn Zähne lassen sich ein Leben lang bewegen. Lesen Sie hierfür unsere Möglichkeiten für Erwachsene.